Barbara Karner feiert 80. Geburtstag

Karner Barbara (Bild mitte) feierte 80. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass gratulierten Bürgermeisterin Monika Feichtinger (li) sowie Sohn Andreas (2.v.li) Enkelsohn Stefan
(re) und Urenkel Anna.

Wir trauern um Margarete Bieder

welche am Dienstag, dem 28. Mai 2024, im 75. Lebensjahr von uns gegangen ist. Der Trauergottesdienst findet am Montag, dem 6. Juni 2024, um 15:00 Uhr in der Pfarrkirche Traisen statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Wir trauern um Bente Bichler

welche am Montag, dem 27. Mai 2024, im 83. Lebensjahr von uns gegangen ist. Die Trauerfeier findet am Montag, dem 3. Juni 2024, um 14:00 Uhr in der Aufbahrungshalle Traisen statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Naturfreunde-Wanderung am Gföhlberg-Achter

Ideales Wanderwetter begleitete die Traisner Naturfreunde am 25. Mai bei ihrer Wanderung am Gföhlberg-Achter, der in einer Schleife den Gföhlberg und seinen kleinen Bruder Kasberg umrundet.
Vom Parkplatz auf der Klammhöhe (618 m) marschierte die Wandergruppe zunächst auf bequemen Wegen durch Wälder und über Wiesen an der idyllisch gelegenen Praschl-Kapelle (779 m) vorbei zum Gföhler Sattel (719 m). Nach einer kurzen Trinkpause ging es auf einem lieblichen Pfad Richtung Anwesen Sonnleiten, weiter zur Stollberg-Straße und dieser folgend am Schloss Stollberg vorbei zum Gasthof Zum Kreuzwirt (592 m), wo das Mittagessen eingenommen wurde. Gestärkt mit vorzüglicher Hausmannskost wanderte die 6-köpfige Gruppe am Elsbeerweg über den Gföhler Sattel zur Gföhlberghütte (825 m). Dort genossen alle Teilnehmer im Freien das gesellige Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, ehe es auf dem teilweise recht steinigen Karrenweg stetig bergab zurück zur Klammhöhe ging.
Eine wirklich empfehlenswerte Tour im westlichen Wienerwald mit traumhaften Ausblicken nach allen Seiten hin!

Ehepaar Drdak feierte Goldene Hochzeit

Unsere Bürgermeisterin Monika Feichtinger gratulierte am 11.4.2024 Richard und Ulrike Drdak zur goldenen Hochzeit.

Erich Deingruber sen. feiert 95. Geburtstag

Erich Deingruber sen. feierte seinen 95. Geburtstag. Sein Sohn Erich Deingruber sowie Bürgermeisterin Monika Feichtinger gratulierten, zu diesem besonderen Tag herzlich.

Ehepaar Aschauer feierte Goldene Hochzeit

Goldene Hochzeit feierten Ignaz und Johanna Aschauer. Bürgermeisterin Monika Feichtinger überbrachte Glückwünsche seitens der Gemeinde.

Naturfreunde-Radtour zu Florian"s Teichstüberl

Eine Radtour über eine Distanz von rund 35 km unternahmen die Naturfreunde Traisen zu Florian"s Teichstüberl in Altenburg bei Wilhelmsburg.
Von der Johanneskirche in Traisen begaben sich die Teilnehmer zunächst am Traisentalradweg Richtung Wilhelmsburg und von dort auf Landesstraßen über Reith und Ochsenburg nach Windpassing. Nach dem Überqueren der Traisen auf einer Holzbrücke fuhren die fleißigen Pedaltreter am Traisentalradweg zu Florian"s Teichstüberl. Dort wurde dank der angenehmen Temperaturen auf der Terrasse ein schmackhaftes Mittagessen eingenommen. Frisch gestärkt ging es danach am Traisentalradweg wieder zurück nach Traisen.
Eine gemütliche erste Ausfahrt mit den Rädern bei idealem Radelwetter!

Wir trauern um Josef Kranister

welcher am Montag, dem 13. Mai 2024 im 59. Lebensjahr von uns gegangen ist. Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 29. Mai 2024, um 14:00 Uhr in der Aufbahrungshalle Traisen statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Defibrillator beim Volksheim

Defibrillator beim Volksheim

Seit Anfang Mai 2024 steht beim Volksheim Traisen ein öffentlicher Defibrillator für Notfälle zur Verfügung. Traisens Bürgermeisterin Monika Feichtinger und Arbeiter Samariterbund Stützpunktleiter Georg Völkl betonen die Wichtigkeit, im Anlassfall mit dem Gerät Erste Hilfe leisten zu können. Der Defibrillator ist in einem temperierten Gehäuse untergebracht und für Jedermann von außen rund um die Uhr zugänglich.

Naturfreunde-Wanderung zum Almgasthaus Billensteiner

Herrliches Wetter herrschte bei der Wanderung der Naturfreunde Traisen am 29. April 2024 zum Almgasthaus Billensteiner.
Vom Volksheim in Traisen (356 m) marschierte die Wandergruppe zunächst gemütlich am Wallfahrerweg nach Marktl. Von dort wurde dem Karl Österlein-Steig und dem Elisensteig folgend durch den Wald der Aufstieg zur Elisenhöhe in Angriff genommen. Nach einer kurzen Trinkpause ging es über Neuman-Steig und Schönbühelsteig zum Gehöft Leopoldsöder. Nun hieß es nur noch die Vordereben entlang zum Almgasthaus Billensteiner (678 m) zu wandern. Dort genossen alle Teilnehmer dank der warmen Temperaturen im Freien ein schmackhaftes Mittagessen. Wieder gestärkt ging es danach an der Klosterebenkapelle vorbei den Höllgrabensteig hinab Richtung Lilienfeld, von wo der Rückmarsch über den Gaisleitenweg zur Haltestelle Marktl und weiter am Traisental-Radweg nach Traisen angetreten wurde.
Eine wirklich schöne, wenngleich doch etwas anstrengende Tour in unmittelbarer Nähe bei traumhaftem Wanderwetter!

Naturfreunde-Wanderung zum Highlander Roadhouse

Eine gemütliche Wanderung unternahmen die Naturfreunde Traisen am 26. April 2024 zum Highlander Roadhouse in Wiesenfeld.
Vom Volksheim in Traisen (356 m) marschierte die Wandergruppe an der Johanneskirche vorbei den Wieserweg hinauf zum Anwesen Wieser. Nun ging es auf bequemen Wegen zum verfallenen Bauernhof Holzer und durch den Wald oberhalb der Traisen-Siedlung nach Traisenort (465 m). Von dort wanderte die 10-köpfige Gruppe den Wiesenbach entlang zur Köckbrücke und weiter zum Highlander Roadhouse. Auf der gemütlichen Terrasse ließen sich alle Teilnehmer mit leckeren Schmankerln verwöhnen, ehe es am linken Gölsendamm schlussendlich zurück nach Traisen ging.
Eine kleine, aber dennoch schöne Wanderung in geselliger Runde bei angenehmen Temperaturen!

Wir trauern um Josefine Posch

welche am Samstag, dem 4. Mai 2024, kurz nach ihrem 90. Geburtstag von uns gegangen ist. Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, dem 21. Mai 2024, um 14:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Traisen statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Wir trauern um Manfred Bitsch

welcher am Sonntag, dem 28. April 2024 im 57. Lebensjahr von uns gegangen ist. Die öffentliche Verabschiedung findet am Freitag, dem 10. Mai 2024, von 09:00 bis 12:00 Uhr in der Aufbahrungshalle Traisen statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Meldung der Tierhaltung

Die Gemeinden werden ersucht, ihre Bürger über die Registrierungs- und Meldepflicht der privaten Tierhaltung zu informieren.
Wer Schafe, Ziegen, Schweine und Minischweine, Bienen, Geflügel, Neuweltkameliden, Pferde und Esel, Mast- und Zuchtkaninchen sowie Farmwild hält, muss diese nach dem Tierseuchengesetz bzw. der Geflügelpest-Verordnung im VIS (Verbrauchergesundheitsinformationssystem) registrieren
(https://vis.statistik.at/vis/formulare/vis-registrierung/vis-registrierung-fuer-tierhalter).
Die Haltung von Geflügel, Pferden und Esel, Neuweltkameliden, Farmwild sowie Mast- und Zuchtkaninchen ist zusätzlich bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zu melden.
Für die Meldung bei der Bezirksverwaltungsbehörde kann das Online-Formular auf der Homepage der NÖ Landesregierung verwendet werden.
(https://www.noe.gv.at/noe/Veterinaer/Tierhaltung_Tierkennzeichnung.html)
Die Pflicht zur Registrierung und Meldung besteht selbst bei Hobbyhaltungen und Kleinhaltungen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld, Fachgebiet Veterinärwesen.

Illegale Entsorgung von Abfällen

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die wilde Entsorgung von Gartenabfällen, Asche oder Lebensmittel im Gemeindegebiet verboten ist und eine Anzeige nach sich ziehen kann.
In konkreten Fällen wurde Asche entlang des Fahrbahnrandes ausgebracht, oder Gartenabfälle einfach über die Leitschiene in die Böschung entsorgt.
Des Weiteren wurden wir wieder vermehrt auf Ratten hingewiesen. Bitte entsorgen Sie Speisereste nicht beim Kompost oder über die Toilette.
Wir bitten alle, die vorgesehenen Möglichkeiten zur legalen Entsorgung zu nutzen. Für Fragen zur richtigen Entsorgung finden Sie Hilfe beim Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Traisen unter Tel.: 02762 62000 oder unter
https://lilienfeld.umweltverbaende.at.

Naturfreunde-Wanderung zur Poldlwarte

Am 11. April um 13:00 Uhr begaben sich die Naturfreunde Traisen mit ihren PKWs vom Volksheim in Traisen nach Kirchberg an der Pielach, dem Ausgangspunkt dieser Rundwanderung zur Poldlwarte.
Bei idealem Wanderwetter marschierte die 13-köpfige Gruppe vom Parkplatz beim Bahnhof (372 m) zunächst die Schlossstraße hinauf. Weiter ging es auf einem bequemen Waldweg oberhalb des Soistales Richtung Unter-Ramsau. Nach einem kurzen Stück auf der asphaltierten Straße an einigen Häusern vorbei begann nun die doch etwas anspruchsvollere Höhenwanderung den Hauswald (645 m) entlang zur Poldlwarte (576 m). Dort genossen alle Teilnehmer bei einer gemütlichen Rast die traumhafte Fernsicht, ehe der Abstieg durch den Wald zur Hauswiese in Angriff genommen wurde. Dieser folgend wanderte die bestens gelaunte Gruppe über die Hauswaldstraße schlussendlich zurück zum Parkplatz beim Bahnhof.
Eine wirklich schöne Rundtour mit herrlichen Ausblicken auf die Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach und das Dirndltal!

Liebe HundebesitzerInnen!

Da es in letzter Zeit wieder häufiger zu Beschwerden über durch Hundekot verunreinigte Geh- und Radwege, Geh-steige, Spielplätze und Grünanlagen kommt, möchten wir darauf hinweisen, dass Besitzer von Hunden laut § 92 StVO 1960 dafür Sorge zu tragen haben, dass diese Flächen nicht verunreinigt bzw. unverzüglich gereinigt werden. Abgesehen von den Straffolgen können Personen zur Kostentragung für die Entfernung oder Reinigung herangezogen werden.
Wir möchten daran erinnern, dass im Gemeindegebiet Spender mit Sackerln zur Entsorgung von Hundekot aufgestellt sind, um den Hundebesitzern die Beseitigung der „Trümmerl“ ihrer Lieblinge zu erleichtern.
Die Aufstellorte der Spender wurde erweitert: Obere Kirchengasse bei der Brücke, Rauchenbergergasse, Ebner-straße bei der Schule, Hainfelderstraße Kreuzung B18, Gölsensteg, Skaterplatz, Dr. Hirtl, Scheibmühl bei Anwesen Bahnhofstraße 3 und Bahnhof, Traisensteg, Kräuterspirale Wallentin.

Um unseren Ort sauber und lebenswert zu erhalten, bitten wir die Hundebesitzer noch einmal eindringlich, diese Einrichtungen auch zu benützen und die Vorschriften einzuhalten!

Neuausrichtung des Zivilschutzes in Traisen

Eine Aufwertung auf ein zeitgemäßes Niveau plant die Gemeindeführung beim Thema
Katastrophen- und Zivilschutz in Traisen. Unter der Federführung von Bürgermeisterin
Monika Feichtinger und der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld entsteht in der nächsten Zeit
ein modernes Konzept, um die Marktgemeinde Traisen bestmöglich auf früher nicht denk-
bare Bedrohungen vorzubereiten.
Seit dem Hochwasser 1997 oder dem Brand am Taurerweg 2021 sind leider mittlerweile noch weitere Szenarien in den Fokus gerückt, die für unsere Gesellschaft eine Gefahr darstellen können.
Der Klimawandel mit noch nie dagewesenen Starkregenereignissen, die Gefahr eines Strom- und Infrastrukturaus-falls oder Kriegsereignisse in Osteuropa, die Bevölkerung muss bestmöglich vorbereitet sein.
Der Marktgemeinde ist es nur aber bedingt möglich, im Katastrophenfall Jedermann Hilfe anzubieten. Für Ge-meinde und Einsatzkräfte steht die Bewältigung des Ereignisses, die Versorgung Hilfsbedürftiger, Kinder oder in Not geratener Personen an erster Stelle.
Ein modernes Zivilschutzsystem kommt der Bevölkerung zugute und lebt auch von der Mitarbeit und Zusam-menarbeit aller Behörden, Einsatzkräfte und der freiwilligen Helfer in verschiedenen Funktionen.
Um diese vielfältigen Fragen und Themen bestmöglich zu erkennen, planen wir eine umfangreiche Risikoanalyse, die durch Spezialisten des Zivilschutzverbandes begleitet wird. Dazu lädt die Marktgemeinde Traisen interessierte Personen zur Mitarbeit beim Aufbau eines zeitgemäßen Zivilschutzes ein. Informieren Sie sich und kontaktieren Sie die Marktgemeinde unter gemeinde@traisen.com oder Tel.: 02762 62000.
Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Mitarbeit für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Vielen Dank!

Das Reparatur-Café startet

Das Reparatur-Café startet

Das Reparatur-Café startet mit dem Eröffnungstermin am Donnerstag, den 18. April 2024, 16 Uhr bis 19 Uhr!

Die Folgetermine wurden mit 16. Mai und 20. Juni 2024, jeweils 16 Uhr bis 19 Uhr, festgelegt. Geplant ist, in der Regel jeden 3. Donnerstag im Monat einen Termin abzuhalten.

ORT: Rauchenbergergasse 10, 3160 Traisen (Kinderfreundeheim)

Bringen Sie Ihre kaputten Gebrauchsgegenstände und sorgen Sie gemeinsam mit unseren Freiwilligen für mehr Nachhaltigkeit und Müllvermeidung.

Wir trauern um Herbert Pradl

welcher am Donnerstag, dem 4. April 2024 im 65. Lebensjahr von uns gegangen ist. Die Trauerfeier findet am Montag, dem 15. April 2024, um 14:00 Uhr statt. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Hinterbliebenen - Aufrichtiges Beileid.

Naturfreunde-Wanderung zum Almgasthaus Billensteiner

Traumhaftes Wetter begleitete die Naturfreunde Traisen am 4. März bei ihrer Rundwanderung zum Almgasthaus Billensteiner.
Vom Parkplatz Reisalpe in Inner-Wiesenbach (475 m) marschierte die Wandergruppe zunächst Richtung Engeltal und auf dem Güterweg hinauf zur Neuhoferkapelle (717 m). Nach einer kurzen Trinkpause ging es am Jagd- und Forstgut Neuhof vorbei auf einem bequemen Weg zum Pichlerhof und von dort zum Almgasthaus Billensteiner (678 m), wo in geselliger Runde ein köstliches Mittagessen eingenommen wurde. Gestärkt mit Speis und Trank wanderten die Teilnehmer danach zur Klosterebenkapelle, weiter durch das Gehöft Vaterkini hinunter und über Windbeck zurück nach Inner-Wiesenbach.
Eine kleine, gemütliche Rundtour auf unmarkierten Pfaden mit herrlichen Ausblicken auf die Stadtgemeinde Lilienfeld sowie auf die heimische Bergwelt mit Kloster-Hinteralpe, Reisalpe, Hochstaff, Wendlgupf und Sengenebenberg!

Naturfreunde-Wanderung zur Hohenberger Gschwendthütte

Bei idealem Wanderwetter unternahmen die Naturfreunde Traisen am 25. Februar eine Rundwanderung zur Hohenberger Gschwendthütte.
Vom Parkplatz bei der Pfarrkirche in Hohenberg (488 m) marschierte die Wandergruppe Richtung Steinparztal bis zur Abzweigung auf die Bergerhöhe. Weiter ging es auf gut markierten Wegen durch den Wald bergauf über den Wiesberg zur Bergerhöhe und unterhalb des Kiensteinberges zum Parkplatz der Talstation des ehemaligen Schleppliftes am Hohenberger Gschwendt. Nun hieß es nur noch das kurze Stück zur Gschwendthütte (1072 m) auf dem steilen Forstweg zu bewältigen. Dort genossen alle Teilnehmer bei einem wohl verdienten Mittagessen das gesellige Beisammensein. Frisch gestärkt wanderte die 11-köpfige Gruppe danach wieder zurück zum Parkplatz. Von dort ging es den teilweise relativ steilen Zimmerlweg durch den Wald hinunter zur Forststraße und dieser folgend durch das Steinparztal an der Bilinskyquelle vorbei zurück nach Hohenberg.
Eine wirklich empfehlenswerte Rundwanderung zur Hohenberger Gschwendthütte mit traumhaften Ausblicken von der Bergerhöhe auf den Gippel und die ihn umgebende Bergwelt beim Aufstieg!

Erika Thalhammer feiert 80. Geburtstag

Erika Thalhammer feierte ihren 80. Geburtstag. Mit dabei waren Enkelin Tanja (re) und Tochter Christa (2.v.re.). Bürgermeisterin Monika Feichtinger überbrachte Glückwünsche seitens der Gemeinde.

Naturfreunde-Wanderung auf die Rudolfshöhe

Um 10:00 Uhr begaben sich die Traisner Naturfreunde am 16. Februar mit ihren PKWs nach Wilhelmsburg, dem Ausgangspunkt dieser Rundwanderung auf die Rudolfshöhe.
Von der Haltestelle Kreisbach (330 m) marschierte die Wandergruppe über Dingelbergstraße und Bründlweg zur Abzweigung des Steiges, auf dem der Aufstieg zur den „Drei Galgen“, die einst unten an der Straße nach Kreisbach standen, in Angriff genommen wurde. Nach einer kurzen Trinkpause ging es begleitet von Nebel auf dem Waldsteig bergan Richtung Rudolfshöhe und an der Vierbrüderbuche sowie am Salettl vorbei zur Ochsenburgerhütte (594 m). In der gemütlichen Stube wurde ein schmackhaftes Mittagessen eingenommen. Zwischenzeitlich lichtete sich der Nebel, sodass die Teilnehmer noch bei einem abschließenden Getränk auf der Terrasse die wärmenden Sonnenstrahlen und die traumhafte Aussicht genossen, Danach wanderte die bestens gelaunte Gruppe zurück zum Salettl und auf bequemen Wegen durch den Wald über Dingelberg hinunter zurück zur Haltestelle Kreisbach, von wo die Heimfahrt angetreten wurde.
Eine einfache, aber wirklich schöne Rundwanderung mit herrlichen Ausblicken auf die Stadtgemeinde Wilhelmsburg und ins Alpenvorland!

Heute ist
Samstag, der 20. Juli 2024

Zuletzt ergänzte Beiträge
  • 15. Jul, 2024

    Straßensperre der Hainfelderstraße (L5205)

  • 15. Jul, 2024

    Ehepaar Schorn feierte Goldene Hochzeit

  • 11. Jul, 2024

    Wir trauern um Johann Streicher

Filter

Mit Hilfe folgender Filter kann die Anzahl der Ergebnisse noch nach bestimmten Kriterien eingegrenzt werden.

Themen
Filter löschen